Narrenzunft Schielberg ehrt verdiente Mitglieder mit Ehrenmitgliedschaften

Im Rahmen des Zunftmeisterempfangs der diesjährigen Kampagne der Narrenzunft Schielberg 1953 e. V. wurden verdiente Mitglieder von unserem Präsidenten Pete sowie dem Prinzenpaar zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Die Narrenzunft Schielberg 1953 e. V. hat eine lange Tradition und ist ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Marxzell. Seit ihrer Gründung vor 71 Jahren hat sie zahlreiche Mitglieder und Freunde gewonnen und sich zu einer der bekanntesten und angesehensten Narrenzünfte in der Region entwickelt.
Im Rahmen des Zunftmeisterempfangs wurden nun mehrere Mitglieder für ihre langjährige und herausragende Mitarbeit und Unterstützung der Narrenzunft ausgezeichnet. Die neuen Ehrenmitglieder sind damit auf Lebenszeit Teil der Narrenzunft Schielberg und haben ein bleibendes Zeichen ihres Engagements gesetzt.

Die Auszeichnung als Ehrenmitglied ist eine besondere Anerkennung und ein Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit und das Engagement der ausgezeichneten Mitglieder. Die Narrenzunft Schielberg bedankt sich auf diese Weise für die geleistete Arbeit und hofft, dass die ausgezeichneten Mitglieder auch weiterhin aktiv an der Gestaltung des Vereinslebens mitwirken werden.
Insgesamt war der Zunftmeisterempfang ein gelungenes Ereignis mit vielen aktiven Hästrägern und ein würdiger Rahmen für die Ehrung der neuen Ehrenmitglieder.
Geehrt wurden unsere beiden Mitglieder Herold Wagner und Martin Reichert, bei denen wir uns recht herzlich für Ihre geleistete Arbeit der letzten Jahrzehnte bedanken möchten.

Fasetstartschuss 2023

Freunde der Nacht – was war das gestern für ein geiler Fasetstartschuss?

Nach der traditionellen Eröffnung durch uns, folgte die Vorstellung des neuen Prinzenpaares durch den besten Präsidenten Pete. Durch die Kampagne 23/24 führt uns Prinzessin Sophie I. und Prinz Maximilian I. vom Ackerbau.
Mit dazu gehört natürlich die Prinzengarde, der Elferrat, der Haderlup und seine Trulla, die Buchholzhexen , die Belzemärdel und natürlich unsere Dannazäpflen. Für den restlichen Abend überließen wir den Blaumeisen die Bühne, die in der ganzen Halle für gute Laune sorgten.

Ein großer Dank geht an alle Helfer, Besucher, die gestern mit uns gefeiert haben und ein besonderes Danke geht an Narrenzunft Schöllbronn die für die „Leihgabe“ des Prinzen – Narri-Helau

Narrenzunft Schielberg 1953 e.V. spendet zweiten Defibrillator und initiiert Einführungsveranstaltung in Marxzell

Die Narrenzunft Schielberg 1953 e.V. hat einen weiteren Schritt unternommen, um die Sicherheit in Marxzell zu stärken, indem sie eine Einführungsveranstaltung zur Verwendung von Defibrillatoren initiierte. Die Aktion erfreute sich einer großen Resonanz in der Gemeinde.

Am 02.11.2023 fand in der Klosterwaldhalle in Schielberg eine von Simon Brecht (2. Vorstand der Narrenzunft) und Sebastian Treiber, beide Berufsfeuerwehrmänner in Karlsruhe, geleitete Einführungsveranstaltung statt. Der Kurs war eine Kombination aus theoretischem Unterricht und praktischen Übungen zur allgemeinen ersten Hilfe und sollte den Teilnehmern beibringen, wie man in lebensbedrohlichen Situationen, wie z.B. Herz-Kreislauf-Störungen, angemessen reagiert.

Neben der sehr praxisnahen Ersten Hilfe Demonstration war die offizielle Übergabe des neu gespendeten Defibrillator-Geräts für die Klosterwaldhalle an Bürgermeisterin Sabrina Eisele durch den Präsidenten der Narrenzunft, Winfried Girrbach auf dem Programm. „Diese großzügige Spende im Wert von knapp 1.000€ wird zweifellos dazu beitragen, die Sicherheit der Nutzer der Klosterwaldhalle weiter zu verbessern und die Reaktionszeit im Notfall zu verkürzen“ – so Bürgermeisterin Sabrina Eisele.

Die Narrenzunft Schielberg 1953 e.V. setzt sich aktiv für das Gemeinwohl der Gemeinde ein und betont die Wichtigkeit der Ersten Hilfe und des schnellen Handelns in Notsituationen. Durch die Initiative und den Enthusiasmus der Narrenzunft wurde der Kurs zu einem Erfolg, der die Gemeinschaft von Marxzell in puncto Sicherheit und Gesundheit nachhaltig stärken wird.

Die anwesenden Bürger waren dankbar für das Engagement der Narrenzunft und für die Gelegenheit, die Sicherheit in ihrer Gemeinde weiter auszubauen. Denn neben dem neuen Defibrillator in der Klosterwaldhalle gibt es bereits seit Jahren ein jederzeit öffentlich zugängliches Gerät am Narrenhaisle in der Romeostraße 1 in Schielberg.

Jetzt neu! Die närrischen Krabbelkäfer

Ein Treffpunkt für Kinder zum singen und spielen und ganz nebenbei sammeln sie ihre ersten sozialen Erfahrungen mit anderen. Zeitgleich ist es eine Möglichkeit für Eltern, sich auszutauschen, ebenfalls neue soziale Kontakte zu knüpfen und ein bisschen Abwechslung in den Alltag mit Kind zu bringen.
Die Krabbelgruppe ist für max. 15 Kinder im Alter zwischen 0 – 2 Jahren und ein Elternteil ausgelegt. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Mitgliedschaft mindestens eines Elternteils bei der Narrenzunft Schielberg.
Immer dienstags 10 Uhr bis 11:30 Uhr im Pfarrer-Emil-Krämer-Haus in Schielberg. Infos zur Krabbelgruppe sowie die Anmeldung bitte über
KrabbelkaeferNZ53@gmx.de